Der Workshop: Wo ist Wer und Wann macht ein Wie das Was aus? Ein Improvisationstheaterworkshop zum Thema Rollen – bzw. Charakterfindung

Bewährte und längst bekannte Improvisationstechniken, wie z. B. Status oder sich emotional verändern lassen, helfen uns ImprovisationsschauspielerInnen sehr schnell Charaktere bzw. einzigartige Typen zu (er)finden. Oftmals geschieht dies aber zu schnell, zu skurril und wenig authentisch.

In dem Workshop werden die oben genannten bewährten Techniken mit der Möglichkeit verbunden, noch stärker über Charaktere Geschichten zu erzählen. Welche innere Haltung hat der Charakter zu sich und seinem Gegenüber. Wann behaupte ich was und wie treffe ich wann Entscheidungen – und das auch noch im besten Falle zu Gunsten der Geschichte!? Bin ich mutig genug Beziehungen und Begegnungen nicht nur zu definieren, sondern sie auch auszuhalten!?

„Hinter jeder Behauptung steht die Entscheidung, aber eine Behauptung allein entscheidet noch lange nicht die ganze Geschichte.“

 Der Trainer: Jörg Schur (Augsburg)

Seit 1993 ist Jörg Improvisationsschauspieler und festes Ensemblemitglied des fastfood Theaters München. Dieser glücklichen Fügung verdanke er einen Großteil seines künstlerischen Werdegangs. Rückblickend gesehen war und ist die Kunst der Improvisation für ihn die bestmöglichste Ergänzung zu seiner Arbeit als freischaffender Schauspieler. Als solcher ist er seit 1997 in den unterschiedlichsten Rollen bzw. Produktionen auf der Bühne des s’ensemble Theaters Augsburg zu sehen.

Improvisationstheater und Schauspiel gleichermaßen aus- und erleben zu dürfen, empfindet er als eine absolute Bereicherung in seiner künstlerischen Arbeit.

Den Beruf des Improvisationsschauspielers und Schauspielers erlernte und erlebt er als Autodidakt. Die Schule der Praxis, eine Vielzahl an Theaterprojekten, Inszenierungen, Moderationen, Trainings, Kurzfilme sowie diverse Fortbildungen sind und bleiben fester Bestandteil seines Lebens und künstlerischen Schaffens.

Das Level: Level 2

Du spielst seit einigen Jahren Improtheater und spielst in einer festen Gruppe.

 

Foto: Martin Beck

Workshop ist ausgebucht!