Der Workshop: So sprach der Spieler: „nimmermehr“
Lass dich auf das Experiment ein, Geschichten ohne Worte zu erzählen! Selbst im Alltag kommuniziert jeder von uns automatisch und instinktiv, ohne dass ständig Worte fallen müssen. In diesem Workshop erforschst du das physische Spiel mit deinem Körper, dessen Möglichkeiten sowie Grenzen und wie du dich damit ausdrücken kannst und verstanden wirst. Denn aus Bewegungen alleine entstehen bereits Figuren & Charakteren, die Geschichten schreiben. Du entdeckst gemeinsam mit den anderen, wie wichtig Emotionen sind, die jeweils tief im Inneren schlummern, und lassen sie an die Oberfläche gelangen. Du lässt instinktive Kraftausdrücke und Geräusche zu, die deine Stimme schon lange beherbergt und schaffst es eine Verbindung zum_r Bühnenpartner_in aufzubauen und ihn_sie zu inspirieren, ohne dass ständig gesprochene Inhalte kreiert werden müssen. Gemeinsam erhöhen alle gemeinsam ihre Aufmerksamkeit auf der Bühne, lassen Körper und Stimme instinktiv arbeiten und lernen Impulsen zu vertrauen und zu folgen. Zum Abschluss des Workshops, wird das Format „Auf (k)ein Wort“ erprobt und in der Werk-Show vorgestellt.

Um das wortlose Format zu spielen, wäre es toll, wenn du bereits zum Workshop und natürlich zur Werk-Show ein paar Requisiten/Verkleidungen mitnehmen könntest z.B. Medaille, Brosche, Armreif, Brille, Hut, Jacke, Perrücke, etc. Egal ob ausgefallen oder normal, wir werden so oder so Spass damit haben.

Der Trainer (Zürich)

Vlado Salji, oder wie ihn alle nennen „Sali“, ist seit 2007 dem Improvisationstheater verfallen und seit 2012 höchstpersönlich auf Improbühnen in der ganzen Schweiz oder Deutschland unterwegs. Als Mitglied des Improvisationstheater-Trios imKubik, tritt er seit 2014 regelmäßig auf, besucht diverse Impro-Festivals und ist mit dem wortlosen Format „Auf (k)ein Wort“ europaweit und sogar in den USA auf Tour. Sali unterrichtet als freier Mitarbeiter bei Theater anundpfirsich und ist Vereinsmitlied des Improchällers in Zürich. Er absolvierte seine Improtheater-Ausbildung bei Theater anundpfirsich und besuchte zudem zahlreichen Workshops bei international bekannten Improtrainer/Innen u.a. Joe Bill, Patty Stiles, Lee White, Kaisa Kokko, Katrin Janser, Beatrix Brunschko, etc. Dennoch lebt er nicht alleine vom Improvisationstheater, denn beruflich ist Sali im sozialen Bereich tätig.